Support

Open search

Erfahrungen und Tests mit der neuen Samsung Galaxy Watch 42/46 mm BT/LTE

Pathfinder

hallo prospect explorer...du kannst eigentlich in der apple health app die betreffende quelle ausschalten, dann müßte die "interaktion" der beiden apps aufhören. ich habe meine samsung watch 46bt zu testzwecken gerade seit 8 tagen durch eine amazfit grt ersetzt...ist zwar ein wenig im funktionsumfang beschränkt, aber nach 8 tagen laufzeit mit schlafmessung habe ich gerade mal 18 % akku verbraucht...die laufzeit bewegt sich somit bei fast einem monat

Explorer

IMG_5921[1].PNGBewegung & Fitness musste deaktiviert werden

Seitdem wird auch nur die Schrittzahl von der Uhr in Health gezählt und schon gar nichts mehr zur Uhr übertragen.

Momentan habe ich mit dem iPhone 8 nur das Problem, das sich die Galaxy Watch App nicht mehr der Uhr verbindet, wenn sie aus dem Bluetooth-Bereich raus ist. Dummerweise funktioniert auch keine automatischer Login in das WLan.

Ich habe auch keine sonderlich große Lust einen Werksreset zu machen.
Beste Grüße,

Martin

Black Belt 

 

Guten Morgen zusammen, 

 

ich hoffe es geht allen Lesern der Community gut. In den letzten 2 Monaten konnte ich leider nicht zur Tastatur greifen und mich zu Wort melden, aber..... ich bin noch da und werde mit und mit die letzten von mir absolvierten Testergebnisse respektive Resultate zu "Papier" bringen und in die Community einstellen. 

 

Zur Abwechslung habe ich jetzt mal ein Problem, dass ich nachfolgend beschreiben werde. 

 

Ich will ins Gedächtnis rufen, dass ich auf insgesamt 4 Samsung Galaxy Watch 46mm BT und 2 Samsung Galaxy Watch 46mm LTE Zugriff habe. 

 

Davon ist eine Samsung Galaxy Watch 46mm LTE und eine Samsung Galaxy Watch 46mm BT in meinem Besitz. 

 

Ich reinige alle 14 Tage meine beiden Watch's sehr gründlich. Gründlich bedeutet, dass ich die Armbänder entfernene und die Gehäuse der Watch mit klarem Wasser aber ohne Zusätze von Spülmittel respektive Reinigungsmittel oder gar Alkohol reinige. 

 

Vor einigen Tagen war es dann wieder soweit. Ich beginne die Samsung Galaxy Watch 46mm BT meiner Frau zu reinigen. Mir war es zuerst überhaupt nicht aufgefallen, aber dann bemerkte ich, dass die Abdeckung der Sensoren auf der Watch meiner Frau nicht mehr vorhanden war.

 

Glücklicherweise konnte ich die Abdeckung der Sensoren aber schnell wiederfinden. 

 

Ich hatte bis dahin immer gedacht, dass die Sensoren gekapselt seien und die Abdeckung und die Sensoren eine Einheit bilden würden. Leider stimmt das nicht. 

 

Die Abdeckung der Sensoren ist mit einem sehr flexibelen Kleber auf einer Plastikplatte, die mit einer doppelseitigen Klebeschicht versehen ist, rund um die Sensoren aufgeklebt. 

 

Meine beiden Watch's sind jetzt knapp 10 Monate alt und werden 24 Stunden am Tag getragen. Die Samsung Galaxy Watch 46mm BT meiner Frau ist außer bei den Reinigungen niemals mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung gekommen. 

 

Jeder hat diesen flexibelen Kleber schon einmal gesehen. Es ist der selbe Kleber, der dazu verwendet wird, um zum Beispiel Scheckkarten oder Krankenkassenkarten aufgeklebt auf einem Papierbogen zu fixieren und zum Kunden zu versenden. Leider hat diese Art von Kleber einen sehr großen Nachteil, er verlieren mit der Zeit seine Klebefähigkeit und wird dann spröde und rissig. Dieser Effekt verschlimmert sich, wenn Luft (Sauerstoff) ungehindert einwirken kann. Genau das ist nun bei der Samsung Galaxy Watch 46mm BT meiner Frau passiert. 

 

Es wäre toll gewesen, wenn sich das Problem tatsächlich nur auf die Watch meiner Frau beschränken würde. Leider mußte ich festgestellt, dass das Problem bei allen Watch's, auf die ich Zugriff habe, jetzt Auswirkungen zeigt. 

 

Ja, die Abdeckung hat sich nur bei der Watch meiner Frau abgelöst, aber bei den anderen 5 Watch's kann man jetzt diese Sensorenabdeckung ebenfalls verschieben bzw. bewegen. Als die Watch's neu waren, war ein Verschieben dieser Abdeckplatte, über den Sensoren, nicht möglich. 

 

Ich habe jetzt folgende Fragen:

  1. Ist die Watch meiner Frau jetzt überhaupt noch wasserdicht? 
  2. Besteht die Gefahr, wenn Wasser in die Watch meiner Frau eindringt, dass ihr der Akkumulator am Handgelenk explodiert? 
  3. Was ist mit den restlichen 5 Watch's, sind die im jetzigen Zustand noch wasserdicht? 
  4. Kann man den Kleber und die doppelseitig beschichtete Kontaktplatte vom Service beziehen? 
  5. Bekommt man die Watch's dann überhaupt noch einmal wasserdicht? 
  6. Können andere Nutzer das Problem bestätigen bzw. kann bestätigt werden, dass sich bei älteren Watch's ebenfalls die Bodenplatte bewegen lässt? 

 

Die Watch meiner Frau wurde reklamiert und wird ausgetauscht, aber was muss mit den anderen Watch's unternommen werden? 

 

Mir ist schleierhaft, warum man die Sensorenabdeckung so konstruiert hat.

 

Ich habe mir die Kleberreste unter dem Mikroskop sehr genau angesehen. Dieser Kleber hat sich regelrecht zersetzt. Ich vermute, dass die ständige Körperwärme verantwortlich für den Zersetzungsprozess ist. Wobei wahrscheinlich auch der Sauerstoff, der durch den Zersetzungsprozess unter die Abdeckung der Sensoren gelangen konnte zur Verschärfung des Problems beitragen hat. Die Konsistenz des Kleber ist jetzt weich und fast "nass". Ich werde, bevor ich die Watch meiner Frau zurücksende, Fotos machen und in der Community zur Verfügung stellen. 

 

Soweit mein erster Eindruck und Bericht. 

 

Ich würde mich über konstruktive Antworten freuen. 

 

Mit lieben Grüßen 

 

Jürgen Jäger 

Explorer

Lieber Jäger

 

Zuerst einmal ist es schön, wieder von dir zu lesen. Ich hoffe, du bist wieder vollständig genesen und auf den Beinen!

 

Bezüglich deiner Feststellung kann ich anmerken, dass meine Platte noch hält, aber dass ich nun aufgrund deiner Erfahrung mal ein bisschen Druck drauf gemacht habe und festgestellt habe, dass sie sich minimal bewegt.

Voyager

willkommen zurück

Explorer

@Jojoac007 

Hallo Jürgen,
ich freue mich auch über Deine Rückkehr und der damit verbundenen Genesung.

Weniger erfreulich finde ich Deine Beobachtung hinsichtlich der sich lösenden Abdeckungen.
Ein User auf Facebook hatte etwas vergleichbares berichtet, allerdings war es eine Kappe, welche sich am Rand, in der Nähe des Armbands befindet.

Beste Grüße,
Martin

Black Belt 

 

Hallo zusammen,

 

hm.........., ganz kurz, ich bin wieder im Krankenhaus. Vermutlich beantwortet das alle Fragen bezüglich meiner Gesundheit. 

 

Die sich ablösende Abdeckung der  Sensoren macht mir sehr große Sorgen. Bei den "frisch ausgelieferten Watch's" kann man diese Abdeckungsplatte definitiv nicht bewegen.

 

Als diese Abdeckungsplatte runter war bei der Samsung Galaxy Watch 46mm BT meiner Frau konnte ich ziemlich weit ins Innere der Watch schauen. Daher meine Befürchtung, dass damit die von dem Problem betroffen Watch's nicht mehr davor geschützt sind, dass der Akkumulator aggressiv reagiert wenn er mit Flüssigkeit in Berührung kommt. Sobald die Abdeckung runter ist liegen sofort ungeschützt die Anschlüsse (Kontakte) der Sensoren frei.

 

Die Abdeckung meiner Samsung Galaxy Watch 46mm LTE liegt auch nur noch sehr schwammig auf. Auch hier würde ich gerne wissen, ob meine Samsung Galaxy Watch 46mm LTE überhaupt noch wasserdicht ist und was ich jetzt unternehmen soll bzw. muss. Die Eigner der restlichen Watch's sind ebenfalls hochbegeistert. 

 

Ich bin aus gesundheitlichen Gründen noch nicht dazu gekommen die technische Hotline von Samsung mit dem Problem zu konfrontieren. 

 

Heute morgen hatte ich in der Community nach ähnlichen Einträgen gesucht, ich bin aber nicht fündig geworden. 

 

Wenn ich mit meinen Annahmen richtig liege, wird das Problem der sich ablösenden Abdeckung der Sensoren in Kürze zum "Thema" werden.

 

Wie ich schon schrieb, mir ist schleierhaft warum man diese Abdeckung der Sensoren nicht anders befestigt/gesichert hat. Die Konstruktion von Samsung hat sich sehr große Mühe gemacht das Gehäuse der Samsung Galaxy Watch rundherum wasserdicht zu machen und macht dann mit dem Kleber und der Sensorenabdeckung solch einen Fehler.

 

Vielleicht gelingt es mir eine klare Faktenlage zu schaffen damit ich agieren kann, wenn ich wieder aus dem Krankenhaus heraus bin. 

 

In diesem Zusammenhang, wie hat man überhaupt die Bodenplatte der Samsung Galaxy Active 2 gestaltet? Von der Bodenplatte habe ich noch kein Bild gesehen. 

 

Mit lieben Grüßen 

 

Jürgen Jäger 

Apprentice

samsung-galaxy-watch-42mm-sm-r810-sm-r815-battery-cover-gh82-17467a_image-1.pngsamsung-galaxy-watch-42mm-sm-r810-sm-r815-battery-cover-gh82-17467a_image-5.pngsamsung-galaxy-watch-42mm-sm-r810-sm-r815-battery-cover-gh82-17467a_image-6.pngsamsung-galaxy-watch-42mm-sm-r810-sm-r815-battery-cover-gh82-17467a_image-7.png

Apprentice
ist aber die Galaxy Watch 2019 habe kein anderes Bild
Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden