Support

Open search

Schlechte Sat Signalqualität

First Poster

Hallo, zufällig sehe ich gerade dass ich in diesem "chat" hinzugefügt wurde.....hab leider keine meldung bekommen, dass ich in diesem mit aufgenommen worden bin 🤔 , håtte mich sonst erster gemeldet. Gilt die meinung für einen signalverstärker auch für mich?

 

First Poster

Keine Antwort?

FabianD Moderator
Moderator

Hallo erho,

 

wenn du schlechte Signalwerte bei deiner SAT-Anlage hast, kann ein Signalverstärker helfen. Der interne Tuner deines Fernsehers verfügt ja über keinen Verstärker, wie es externe SAT-Receiver haben. 

 

Viele Grüße

FabianD
*Samsung Community - Moderator*
*****************************
Samsung Support-Mitarbeiter gesucht!
Du liebst den Kontakt und die Kommunikation mit Menschen und begeisterst dich für technische Produkte?
Dann suchen wir genau dich! Schreib uns eine Privatnachricht für weitere Infos.
First Poster

Hallo FabianD, wenn ich meinen 2ten Samsung Tv an den Anschluss des Wohnzimmerfernsehers (also an den Anschluss mit den schlechten Werten) hab ich sehr gute Werte! Der alte hat auch einen internen Receiver. Also müsste es doch am neuen Tv liegen.

 

Gruss erho

Navigator

@erho 

natürlich liegt das an den intern verbauten Empfangstunern, die Samsung in ihren neuen TVs verbaut!

Die sind eben nicht so toll und haben in den letzten Jahren an Qualität nachgelassen, und deshalb hat man häufig Empfangsprobleme mit den neuen Samsung TVs.

°_°

mit scharfen Grüssen,


Peperoniheinz

First Poster

@peperoniheinz

 

Das mit den schlechteren Receivern hab ich schon öfters in diesem Forum gelesen. Ich finde es halt vom Samsungservice her nicht so toll, wenn man am Telefon gesagt bekommt, dass es an den Satanlagen liegt und der neue interne Receiver wäre viel besser, er würde dann die Schwäche deiner Anlage zeigen.....

Rein Interesse halber: wie schaut es eigentlich mit der oben genannten "Störungsbehebung" aus, also das Signal verstärken. Wo kann man einen kleinen Verstärker einsetzen? An der Antennendose im Wohnzimmer? Was würde passieren wenn ich nun den alten Tv wieder dort anschliessen würde? Wäre es dann überverstärkt?

Voyager

Das kann ich auch nur bestätigen die 2018er haben ein Problem mit dem internen Sat Tuner nur Samsung möchte dieses nicht einsehen und Postet weiter Signalwerte die nicht zu ereichen sind und schiebt es dann auf deine Sat Anlage.

 

Ich habe es mit mehreren TVs getestet die ich hier nicht nennen darf alle haben am gleichen Anschluss eine

 

Signalstärke von 90-98%

Signalqualität von 100%

 

Einen nenne ich jetzt aber doch um zu verdeutlichen wie peinlich das eigentlich ist mit dem Sat Tuner.

 

Und vorweg liebe Mods wenn ihr das jetzt als Werbung ansieht dann fehlt euch jegliches Selbstbewusstsein zu euren Geräten, ausserdem ist dieser Konkurenzlos da ihr kein vergleichbaren habt in der größe mit Sat Tuner sonst hätte ich mir einen Samsung für den Wohnwagen gekauft. Dieses soll einfach mal darstellen das wir nicht alle eine schlechte Sat Anlage haben.

 

Ein Dyon Live 22 Pro für 99,-€ hat 100% Signalqualität und 89% Signalstärke am gleichen Kabel wo jetzt mein Samsung dran hängt mit einer Signalstärke von 38% und einer Signalqualität von 58%

 

Und ja @erho ich denke das du den Signalverstärker wieder entfernen musst wenn du ein Anderes Modell dran hängst.

 

Explorer

Vergesst die ganzen Signalstärke- und Signalqualitätsanzeigen, da zeigt jedes AV-Gerät einen anderen Wert. Will man letztendlich wissen, ob das Signal in der Norm liegt hilft nur, es professionell messen zu lassen. Ich habe damals meine Sat-Anlage durch einen Fachbetrieb montieren lassen, nicht weil ich zu doof bin um die Schüssel an den Mast zu schrauben etc., sondern weil der Profi die kompeltte Anlage einmisst und einpegelt. Un das mit einem Meßgerät, dass zwischen 6k und 8k € liegt. Gerade bei kaskadierten Anlagen wie bei mir (ein Teil der Anlage läuft über Unicable, der Rest konventionell) ein unbedingets Muss. Die 2013er F-Modelle von Samsung hatten am Sat-Modul eine sehr hohe Eingangsempfindlichkeit. 100% Siganlstärke waren schnell erreicht und bei eingepegelten Anlage  gab es keinerlei Probeleme. Bildprobleme gab es nur aufgrund eines zu hohen EIngangspegels. Damals war das bei mir (sehr  kurze Kabelstrecke zwischen Matrix und Dose) nur durch ein Dämpfungsmodul in den Griff zu kriegen. Scheinbar hat Samsung in den nachfolgenden Tunter-Generationen die Eingangsempfindlichkeit gesenkt- was ja auch Sinn machte. Wenn die heutigen TV´s geringere Werte bei der Signalqualität bei eingepegelten Anlagen anzeigen bedeutet das kein schelchtes Bild, es sagt nur aus, dass das der Tuner bei übersteuerten Signalen nicht eingepegelter Anlagen nach oben noch deutlich Luft hat, um mit dem Signal klarzukommen

Voyager

@Nikodemus natürlich hast du vollkommen recht das die Anzeige an den AV-Geräten keine verlässliche Aussage ist. Aber wenn man nun einen Signalverstärker braucht anstelle eine dämpfung sehe ich da auch keinen wirklichen sinn drin.

 

Wenn dem so ist wie du vermutest dann hat Samsung meiner Meinung nach zu viel an der Eingangsemfindlichkeit gedreht.

Explorer

@maagfly  Mein Post sollte sinngemäß eigentlich aussagen, dass es eventuell Probleme mit dem Sat-Signal gibt. Die Frage ist doch, ob es im Normbereich liegt. Normalerweise brauchst du heutzutage keine Verstärker es sei denn, du hast zig Meter Satkabel zwischen LNB / Matrix und deiner Dose. Vielleicht ist die Anlage nicht okay, vielleicht aber auch eine Dose? Da hilft nur messen. Du kannst den theoretischen Pegel an der Dose auch über den Ausgangspegel des LNB / der Matrix und der Dämpfung des Kabels und der Dosen ausrechnen. Ob der dann wirklich anliegt ist aber fraglich. Daher messen! Und wenn der Signalpegel an der Dose okay ist,  erst dann kommt die nachfolgende Elektronik ins Spiel.

Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden