Support

Open search

Samsung 8K Q900 QLED - Pro und Kontra (Fakten) - Lohnt sich ein Kauf?

Helping Hand

Hallo,

Die Moderatoren haben ja schon in einigen Threads die 8K Smart TV's angepriesen. Da ich in einigen anderen Threads schon Fragen gestellt habe und diese mir leider gar nicht oder nicht zufriedenstellend von den Moderatoren beantwortet werden konnten, mache ich diesen Thread mal auf.

 

Hier möchte ich einmal grob auf die Pro und Kontras bei dem 8K Q900 QLED Pro eingehen.

 

Ich fasse es einmal Kurz zusammen:

 

Lüfter im TV verbaut! (störende Nebengeräusche)

Keine 2.1 HDMI Schnittstelle

Extrem hoher Stromverbrauch (OLED's sind weitaus sparsamer bei gleicher Panelgröße)

Schlechte Kontrastdynamik

Extrem schlechte Bildausleuchtung

Kein natives 8K vorhanden

Keine vollwertige 8K OCB, kann wenn HDMI 2.1 (irgendwann 2019) vorhanden ist, gegen eine vollwertige 8K OCB, ausgetauscht werden.

Ob das Kostenneutral ist, ist bisher nicht von Samsung bestätigt worden. @Moderatoren, da mal bitte "nachhaken", ob es für den Käufer wirklich kostenlos ist.

Schlechtes LED-Dimming

Extrem hohe Umweltbelastung, da die alte Hardware ohne 2.1 Schnittstelle entsorgt wird.

Fehlerhafte Umsetzung bei HLG Signalen ("Kann"/ "Muss" aber nicht mit einem Softwareupdate behoben werden)

Keine wirkliche 8K Infrastruktur vorhanden (z.B. kann keine 8K PNG-Fotodateien abspielen)

Kein Dolby Vision

Kein DTS

Viel zu teuer

Ob der ZBB-Algo ein komplett neuer ist, oder dieser auf den 4K Smart TV's aufbaut, ist nicht bekannt.

 

optimaler Sitzabstand zu Bildgröße  ->  kein "Mensch" braucht 8K (selbst laut Aussage von Samsung:  Wenn man mehr als 1,2m von einem 8K TV sitzt)

 

 

hier der Link:

https://news.samsung.com/global/hot-tips-for-buying-a-cool-tv-part-1-size-and-viewing-distance

 

-> Um einen wirklichen Qualitätsvorteil von 4K TV auf 8K TV bei einem Sitzabstand von 2,5m zu erhalten, bräuchte man mindestens dann einen 8K 200'' Panel <-

 

Schönes Design

Erster 8K TV

Guter Inputlag bei Spielen ohne aktivierte ZBB

 VDE-Sonderzertifikat für 100% Farbvolumen nach dem digitalem Kinostandard DCI-DP3 (konnte im Test nicht erreicht werden, gekauft/geschenktes Zertifikat?)

 

Ich habe nur einen kleinen Teil angesprochen.

Der Test von Digitalfernsehen deckt da doch weitaus mehr auf. Schaut ihn euch unbedingt an.

 

Wer nicht auf die gekauften Tests bei den allseits bekannten Zeitschriften (Computerbild usw.) hereinfallen will, sollte sich einmal diesen neutralen Test anschauen, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

 

Insgesamt kann man sich Hinterfragen, ob überhaupt ein Mehrwert bei einem extrem höherem Energieverbrauch dieser 8K TV im Gegensatz zu einem 4K TV bietet.

 

Die Marketingabteilung hat da wieder mal ganze Arbeit geleistet und alles in einem Topf geschüttet (s. Thema Upscaling).

 

Samsung 8K Q900 (65Q900R) im Test: 8K und Upscaling hinterfragt

 

P.S. Hier ein kleiner Auszug aus dem Youtube Chat

 

martinetron

 

In dem Computer Bild TV Video wurde der Samsung Q900 gut bewertet. Die max. Helligkeit wurde dort mit 3700 gemessen. Bei dem HDTV Magazin werden bei jedem Fernseher immer viele Fehler gefunden, demnach darf man sich keinen TV mehr kaufen. Man soll sich zu Hause auch keine Testbilder ansehen, die hier gezeigt werden. Das machen nur Nerds. Einfach nur Spaß haben mit dem Gerät.

 

digitalfernsehende

 

Wenn maximale Messwerte in der Praxis nicht erreicht werden, darf man das zumindest hinterfragen, als nur kommentarlos hohe Werte zu messen und zu veröffentlichen. Wenn dieses Beispiel Schule macht, haben wir bald einen 10000 Nits TV, der real aber nur 1000 Nits schafft. Natürlich kann man mit dem Q900 Spaß haben, das kann aber nicht der Maßstab für eine Bewertung in einem Test sein. Ein NU8009 oder Q9FN machen auch Spaß und diese TVs ergeben in unseren Auge auch mehr Sinn. Beim Q900 leistet sich Samsung zu viele Fehler, die in dieser Preisklasse nicht auftreten sollten und der 8K Support wird erst nach Austausch der externen Box zufriedenstellend ausfallen. Für ein vernünftiges Upscaling von SD oder HD brauchen Sie keinen 8K TV, dafür reicht ein 4K TV locker aus. Was häufig verwechselt wird ist die Bildverarbeitung und das 8K Panel: Die Bildverarbeitung (Prozessor, Software) des Q900 können Sie auch mit einem 4K TV umsetzen (Samsung wird das sicher bei den 2019er 4K TVs machen). Der Sinn des 8K LCD Panels erschließt sich uns nicht, da Displayport-Schnittstellen fehlen und die Pixelansteuerung einen Rastereffekt erzeugt. Wenn man bei einem 8K TV weiter entfernt sitzen sollte als der optimale Sitzabstand für 8K, dann erfüllt das Gerät nicht den Sinn, den 8K haben sollte.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Williamsbirne

4 ANTWORTEN 4
FabianD Moderator
Moderator

Hallo Williamsbirne,

 

ich bin irritiert. Du benutzt in der Headline den Begriff Fakten, führst dann aber subjektive Eindrücke wie "viel zu teuer, extrem hoher Stromverbrauch, extrem schlechte Bildeinstellung, schönes Design" auf. 

 

Viele Grüße

FabianD
*Samsung Community - Moderator*
*****************************
Samsung Support-Mitarbeiter gesucht!
Du liebst den Kontakt und die Kommunikation mit Menschen und begeisterst dich für technische Produkte?
Dann suchen wir genau dich! Schreib uns eine Privatnachricht für weitere Infos.
Helping Hand

@FabianD  schrieb:

Hallo Williamsbirne,

 

ich bin irritiert. Du benutzt in der Headline den Begriff Fakten, führst dann aber subjektive Eindrücke wie "viel zu teuer, extrem hoher Stromverbrauch, extrem schlechte Bildeinstellung, schönes Design" auf. 

 

Viele Grüße


@FabianD,

Bitte die Überschrift auch komplett lesen und richtig deuten.

Es wird auch von Pro und Kontra gesprochen.......

Die Fakten beziehen sich auf den Test und subjektiv ist der exorbitant hohe Strombedarf auch nicht. Das ist nun mal leider Fakt.

 

Vielleicht solltest du dir den Test (Video) mal genau ansehen.

Das Design ist schön, ja das ist subjektiv.....

 

Wenn du Gewissenhaft den Text durchgelesen hast, kannst ja zu meiner Frage bezüglich des Harwaraustausches (OCB 2.1 HDMI) von Samsung mal nachfragen.

 

Das irritiert denke ich mal mehr den Kunden als subjektive Eindrücke des Designs.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Williamsbirne

Voyager

Das erinnert mich sehr an 2012, glaube ich war es, als sie den ersten UHD rausgebracht haben der auch noch kein UHD abspielen könnte mit der OCB die im Lieferumfang dabei war erst als ich mir die OCB kaufte die 1 Jahr später raus kam konnte ich auch UHD Material von USB und über Sat abspielen nur durfte ich dafür nochmal 350€ ausgeben und habe sie nicht umsonst bekommen.

Es war der UE55F9090 und er konnte tatsächlich DTS und 3D ich hätte ihn wohl behalten sollen. 😥

 

@Williamsbirne Danke für deine Zusammenfassung ich denke es ist einfach zu früh für 8K nur Samsung wollte wieder mal der erste sein um jeden Preis wie bei UHD vor 6 Jahren

Helping Hand

Danke @maagfly

Das wirklich schlimme ist ja das die 8K Technologie im gewerblichen Bereich (Kino, Kameras/-austattung für Drehfilme)  s. Beitrag: Digitalfernsehen überhaupt gar nicht die nächsten Jahre ein Thema ist und somit du auch nicht in den Genuss von wirklichen nativem 8K Inhalten kommen wirst.

 

Auch externe 8K Quellen (Receiver usw.) werden vorerst wohl auch erst in den nächsten Jahren erscheinen.

Ob es wirklich ab Januar 2019  eine wirkliche echte HDMI 2.1 Schnittstelle geben wird, kann sehr stark bezweifelt werden.

 

Es wird frühestens wohl das zweite Quartal oder eher das dritte Quartal sein, laut Aussage von Vincent (HDTV Test).

 

Why There  Won't be A True HDMI 2.1 TV at CES 2019...Does It Matter?

 

Und das fast dreifache an Strommehrbedarf im Gegensatz zu einem OLED bei identischer Bildqualität und Panelgröße mit einem noch dazu surrendem Lüfter und den ganzen weiteren Krankheiten/Problemen machts wirklich nicht besser.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Williamsbirne

Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden