Support

Open search

Petition für DTS Codec Rückkehr ab 2018 TVs!

Helping Hand

@Dennis_32 

natürlich gehts bei der Lizens ums Geld.

Die Lizensgebühren für DTS sind mit Sicherheit ziemlich hoch und das hat sich Samsung selbstverständlich bei den aktuellen Modellen eingespart. Ob und inwieweit das so bleibt, steht auf einem anderen Blatt Papier.

 

Ich denke, wenn überhaupt, vor allem, wenn die Umsatzzahlen sehr in "den Keller gesackt sind", wird Samsung sicherlich darüber nachdenken und eventuell DTS wieder anbieten bzw. in seinen neuen TVs implentieren.

 

Bedeutet dann aber im Umkehrschluss, diejenigen, die dann DTS haben wollen, müssen sich selbstverständlich einen neuen Premium-Samsung TV kaufen, denn mit den jetztigen Samsung Modellen ist die Software dann garantiert nicht mehr kompatibel, wäre ja auch kontraproduktiv fürs Geschäft.

 

So funzt Marketing......und so bindet man dann sein Stammkundschaft an sein (neues/altes) Produkt und alle, insbesondere Samsung sind glücklich und zufrieden.

 

der lodda

Voyager

Unterstütze gerne eure Petition — Verkehrte Welt, andere Hersteller bringen SW Updates mit Dolby Atmos und Imax Enhanced und hier wird um DTS gekämpft — meine Stimme habt ihr 

LG (Liebe Grüße)
SkipperII
Navigator

@SkipperII  schrieb:

Unterstütze gerne eure Petition — Verkehrte Welt, andere Hersteller bringen SW Updates mit Dolby Atmos und Imax Enhanced und hier wird um DTS gekämpft — meine Stimme habt ihr 


Ja völlige Zustimmung. Samsung hat einfach keine Lust Lizenzen zu zahlen. 

Meine Stimme habt ihr ebenfalls

Apprentice
Vielen Dank und herzlich willkommen
Apprentice

Hallo zusammen,

 

kennt sich hier eventuell jemand mit Lizens und/oder Patentrecht aus.

Stelle mir nähmlich die Frage, ob man wirklich eine DTS-Lzens benötigt.

 

Ich habe den Q7FN vor einigen Monaten gekauft. Mit dem richtigen Player lässt sich alles abspielen. Verwalte alle MEdien auf meiner Nas über Plex. Mit dem Plex Player auf dem Samsung läuft alles einwandfrei. Auch DTS Tonspuren. So weit so gut. Ich will aber keinen Ton über den Fernseher, sonder über meinen Atmos Receiver und hier kommt das Problem.

 

Der Fernseher gibt selbst DTS Tonspuren, egal ob Standard oder DTS-HD oder was auch immer, als Dolby Signal aus und das klingt einfach extrem bescheiden. Jeder der für sein Heimkino-Soundsystem etwas Geld in die Hand genommen hat weiß, dass DTS einfach besser klingt als Dolby, Bei dem Umrechen von DTS auf Dolby wächst die Kluft um in vielfaches.

 

Lange Rede kurzer Sinn: Warum braucht der Fernseher ne DTS Lizens, obwohl er doch eigentlich nur die Tonspur als Bitstream durchschleifen soll, also die mehr oder weniger garnicht anpacken muss. Das geht mir nicht in den Kopf.

Hier muss man den Lizensinhabern Dolba und DTS auch mal einen Vorwurf machen. Ist das Lizensrechtlich denn OK dass beide Geräte die Lizens haben müssen, obwohl nur der Verstärker letzten Endes es wiedergibt. Hier wird doch doppelt kassiert.

 

Hier bin ich absoluter Verschwörungsteoretiker. Leider sind die ganzen Smartfunktionen des Fernsehers eigentlich komplett für mich komplett nutzlos, da die eigentliche Tonausgabe über ARC ohnehin keine HD-Tonspuren, geschweige denn Atmos oder DTS-X ausgeben kann. Heißt ich habe Unmengen an Geld für meine 7.2.2 Soundscheiße ausgegeben, um diese dann mit normalen Dolby oder DTS (wenn es denn ginge) zu füttern. Hier mal ein Vorwurf an deie gesamte Industrie der Unterhaltungelektronik. Alles wird immer so konfiguriert das man möglichst oft möglichst alles neukaufen muss. Komme also nicht um eine externe Box odere Mini-PC herum, wenn ich auch die HD-Tonspuren genießen will. Das macht dann sämtliche Smart-Funktionen des Fernsehers in GÄNZE überflüssig. Insbesondere da ich auch einen Sat-Server habe, sodass ich die Box dann auch mit SAT over IP füttern kann.

 

@SAMSUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Habe 2 Samsung Tablets, mein inzwischen 4. Galaxy Tobmodel in Folge und drei Samsung Fernseher zu Hause rumhängen bzw. liegen. So wie Samsung die vielleicht 5 % der Käufer, welche das DTS-Problem extrem stört, hier behandelt, ist für mich ein absolutes NO-GO.

 

NIE wieder SAMSUNG

 

Als kleiner Technik-Nerd, der Gefühlt die gesamte Verbandsgemeinde in irgendeiner Weise irgendwann mal beraten hat zum Thema Heimkino, werde und kann ich nicht von entsprechend negativer Propaganda absehen.

 

Samsung sollte sich wirkliuch mal Gedanken machen!!! Und LG auch (glaube ich)

Apprentice

Hi,

ist das so!?!?

 

was bringt Dolby Atmos oder DTS-HD auf dem Fernseher, wenn der ARC-HDMI nur Dolby, DTS oder maximal Dolby+ unterstützt?

Nur ganz neue Fernsehmodelle mit eARC unterstützen HD-Tonspuren, was insgesamt sehr traurig ist wenn man bedenkt dass HD-Tonspuren inzwischen seit über 10 Jahren Standard sind.

Pathfinder

Und auch über ARC ist DD+ und darin "verpacktes" Atmos möglich.

 

Beispiel: MU8009 und X1500H. Beide haben kein eARC.

DD+ und Atmos Ausgabe ist aber über die interne Amazon-App ohne weiteres möglich.

Hatte ich bis vor kurzem hier so im Einsatz (jetzt Q80R).

Das es nur wenige Titel mit Atmos-Tonspur, und noch viel weniger mit dt. Atmos-Spur gibt, ist wieder ein anderes Thema...

 

Und die VOD Anbieter werden auch auf längere Sicht, keine verlustfreien Ton-Formate wie Dolby True HD und DTS HD MA streamen.

 

Wer natürlich seine Zuspieler (z.B. BD (UHD) Player) alle am TV hat, für den könnte eARC durchaus interessant sein.

Apprentice
  • @jebeyer   Und auch über ARC ist DD+ und darin "verpacktes" Atmos möglich. 

Hi, nicht böse gemeint und hier ist auch der falsche Platz dafür, aber da hast du voll und ganz Unrecht. Wo hast du die Info her?

DD+ ist hd ton Lite (ursprünglich entwickelt um auch auf eine hd-dvd zu passen)und bildet die Ausnahme was arc betrifft. Wenn du dd+ und true hd vergleichst, liegen Welten dazwischen und true und arc funzt nicht

DD+ und true hd stecken in atmos Spuren drin. Nicht umgekehrt. Atmos wird sozusagen als Zusatzinformationen auf die vorhandenen 8 Kanäle von DD+ und true drauf gepackt, wodurch das ganze dynamisch wird. So kann die lautsprecheranzahl beliebig hoch sein. Somit ist atmos das Maß aller Dinge.

 

Da die meisten jedoch nur eine 7.1 Konfiguration haben, ist atmos hier überflüssig und keine Verbesserung zu dolby true hd.

Um zum Thema zurück zu kommen... bei 7.1 steht true hd in konkurrenz zu dts hd. Dts hd klingt einfach besser...

Also Samsung! Was soll der mist?

 

Sobald deckenlautsprecher dazu kommen, also z.B. 7.1.2, macht atmos überhaupt Sinn. 

Pathfinder

Ich glaube da bringst du was durcheinander.

Oder wie reden aneinander vorbei...

Oder meinen das gleiche und drücken uns nur "unglücklich" aus...

Soll ja gerade in Foren gelegentlich mal vorkommen...

 

Die Höheninformationen, welcher (Höhen) LS was ausgibt, ist in den Atmos Meta-Daten hinterlegt. Da gibt es keine zusätzlichen extra Atmos Tonspuren.

Anders ausgedrückt: Ein Film mit Dolby-Atmos beinhaltet eine DD+ (vorwiegend Streaming) oder Dolby True HD Tonspur (BD (UHD)) mit Atmos Meta-Daten.

Aus welchen LS was "rauskommt", bestimmen bei Atmos die Meta-Daten und keine extra (Atmos) Tonspuren/ Kanäle.

Und Netflix und Co. streamen ausschließlich in DD oder DD+ und je nach Filmtitel optional DD+ u. Atmos.

 

Und ich habe hier einen X1500H und einen Q80R ohne eARC, da geht Atmos über DD+ über HDMI-ARC.

Das funktioniert sowohl mit der internen Netflix und Amazon App.

Und das ist auch nichts neues.

Auch DD+ ist letztendlich "nur" ein "aufgebohrtes" verlustbehaftetes Format. Mit höherer Datenrate im Vergleich zu DD.

Das über ARC kein Dolby True HD und DTS HD MA geht, ist ja keine Neuigkeit. U.a. dafür wurde ja eARC spezifiziert.

Nur profitieren Konsumenten von VOD Anbietern nicht davon. Für sie bleibt, auch mit eARC, alles beim "alten".

 

Wer seine Zuspieler (FireTV Stick, BD, BD UHD Player usw.) alle am AVR angeschlossen hat, kann ja schon seit ewigen Zeiten, HD-Ton (DTRHD, DTSHDMA) und seit längerer Zeit optional noch Atmos oder DTS:X etc. benutzen. Sofern vom Quellmedium unterstützt. Nur eben auch hier nicht beim Streaming über Netflix, Amazon und Co. Da bleibt es auch hier bei max. DD+ und Atmos.

 

siehe auch:

 https://denon-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/6414/  

 

 und:

 

..."Descriptive metadata accompanies every Dolby Atmos soundtrack, specifying the exact placement and movement of the audio objects. A Dolby Atmos powered AVR reads the metadata and determines how to use the speakers in your specific setup to best recreate this precise placement and movement. ...

 

Quelle: https://www.dolby.com/us/en/technologies/home/dolby-atmos.html#2 

https://www.dolby.com/us/en/technologies/dolby-atmos/dolby-atmos-for-the-home-theater.pdf 

 

 

PS: Ich habe hier ja auch nur ein "kleines" 5.1.2 Atmos-Setup, bei richtiger Positionierung der Decken-LS klingt auch das schon ziemlich beeindruckend. So pauschal kann man das also nicht verallgemeinern.

Wenn die räumlichen Verhältnisse nicht mehr hergeben, ist weniger oft mehr. Nicht nur was Atmos betrifft.

Stichwort Reflektion, Dämmung, Auslöschungseffekte usw.

 

Da kann schon ein 5.1.4 Setup in einem zu kleinen oder anderweitig raumakustisch problematischen Raum eher kontraproduktiv sein.

Einen Heimkino-Raum oder "Keller" hat eben nun mal nicht jeder.

 

New Member

Ich unterstütze hiermit die Petition.

 

Es ist ein Marketingfehler bei einem UHD Ferseher der High-end Klasse (QE75Q90R über 4000 Euro) so eine wichtige Funktion wie DTS zu streichen, zumal die Blu-ray Player und Soundbars von SAMSUNG weiterhin diese Funktion sehr wohl unterstützen.

Dann müssen, rechtlich gesehen, diese Blu-ray Player und Soundbars von SAMSUNG, den Hinweis tragen dass sie nicht kompatibel sind im DTS Bereich mit den TV's ab 2018 !

 

Bitte einen Update rausbringen in welchem die DTS Wiedergabe erneut implementiert ist !

Danke !

Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden