Support

Open search

SSD 970 Evo zurücksetzen - PSID

GELÖST
Apprentice

Moin zusammen,

ich nutze eine Samsung 970 Evo SSD, auf der ich eDrive aktiviert habe. Aufgrund der Sicherheitslücke in Samsungs Hardwareverschlüsselung werde ich eDrive nicht weiter einsetzen und würde die SSD nun gerne zurücksetzen, sodass sie wieder ganz normal Class-0-Security unterstützt. Ein normaler Secure Erase reicht hier offensichtlich nicht, sondern es muss ein PSID Revert durchgeführt werden. Leider finde ich von Samsung keinerlei Informationen hierzu, geschweige denn ein Tool, welches dies unterstützt. Daher meine Frage: Wie muss ich vorgehen, um die 970 Evo wieder in den Auslieferungszustand zurückzusetzen und Class-0-Security zu aktivieren?

Vorab vielen Dank für Eure Rückmeldung!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Apprentice

Hallo zusammen,

nach einer mehrwöchigen Odyssee mit dem Samsung Memory Support, bei der man mich auf den Microsoft-Support verweisen wollte (der damit aber gar nichts zu tun hat!) und die schließlich in einem RMA-Verfahren enden sollte, damit Samsung den PSID Revert durchführt, konnte ich das Problem nun selbst lösen.

 

Unter der Linux-Distribution "Parted Magic" (Version 2018_10_12) war ein PSID Revert mit folgendem Befehl möglich:

sedutil-cli --yesIreallywanttoERASEALLmydatausingthePSID <meine PSID> /dev/nvme0n1

Die ewig lange <meine PSID> steht auf dem Aufkleber der SSD und musste leider umständlich von Hand eingegeben werden. Anschließend ließ sich über das BIOS meines Laptops wieder Class-0-Security aktivieren und der Samsung Magician zeigt dies auch an.

 

Ausgesprochen schade finde ich, dass Samsung seinen Kunden offiziell keine praktikable Lösung anbietet, um einen PSID Revert durchzuführen. Andere SSD-Hersteller wie [Verlinkung auf Mitbewerber gelöscht; db] sind hier deutlich kundenfreundlicher und stellen entsprechende Tools bereit.

3 ANTWORTEN 3
MarinaM Moderator
Moderator

Hallo BeBa47,

 

bitte melde dich bei meinen Kollegen vom Speichermedien-Support. Sie helfen dir gerne weiter unter der Rufnummer 06196 77 555 77 (Montag bis Freitag zwischen 08:30 und 17:00 Uhr). Alternativ kannst du die folgende E-Mail Adresse nutzen: hotline@hanaro.eu

 

Viele Grüße
MarinaM
*Samsung Community - Moderator*

*****************************

Samsung Support-Mitarbeiter gesucht!

Du liebst den Kontakt und die Kommunikation mit Menschen und begeisterst dich für technische Produkte?

Dann suchen wir genau dich! Schreib uns eine Privatnachricht für weitere Infos.

 

Apprentice

Hallo zusammen,

nach einer mehrwöchigen Odyssee mit dem Samsung Memory Support, bei der man mich auf den Microsoft-Support verweisen wollte (der damit aber gar nichts zu tun hat!) und die schließlich in einem RMA-Verfahren enden sollte, damit Samsung den PSID Revert durchführt, konnte ich das Problem nun selbst lösen.

 

Unter der Linux-Distribution "Parted Magic" (Version 2018_10_12) war ein PSID Revert mit folgendem Befehl möglich:

sedutil-cli --yesIreallywanttoERASEALLmydatausingthePSID <meine PSID> /dev/nvme0n1

Die ewig lange <meine PSID> steht auf dem Aufkleber der SSD und musste leider umständlich von Hand eingegeben werden. Anschließend ließ sich über das BIOS meines Laptops wieder Class-0-Security aktivieren und der Samsung Magician zeigt dies auch an.

 

Ausgesprochen schade finde ich, dass Samsung seinen Kunden offiziell keine praktikable Lösung anbietet, um einen PSID Revert durchzuführen. Andere SSD-Hersteller wie [Verlinkung auf Mitbewerber gelöscht; db] sind hier deutlich kundenfreundlicher und stellen entsprechende Tools bereit.

DavidB Moderator
Moderator

Hallo @BeBa47,

 

vielen Dank, dass du uns die Lösung mitgeteilt hast!


DavidB
*Samsung Community Moderator*
*****************************
Samsung Support-Mitarbeiter gesucht!
Du liebst den Kontakt und die Kommunikation mit Menschen und begeisterst dich für technische Produkte?
Dann suchen wir genau dich! Schreib uns eine Privatnachricht für weitere Infos.

Autoren, für die die meisten Likes vergeben wurden