Support

Open search

Der smarte Puls- und Fitnesstracker der Galaxy Watch Active

AuraK Moderator
Moderator

Pulsmessung Galaxy Watch Active.jpg

 

Sie ist einfach eine für alles: Die Samsung Galaxy Watch Active. Mit ihr habt ihr nicht nur – wie sich das für eine Smartwatch gehört – eure anstehenden Termine und Benachrichtigungen zu jeder Zeit im Blick, sondern auch eure Fitness. Die Pulsmessfunktion der Galaxy Watch Active erlaubt nämlich neben der alltäglichen Pulsüberwachung auch die Aufzeichnung eures Stresslevels sowie Schlafmusters. Zusätzlich liefert sie euch detaillierte Workout-Daten zu eurem täglichen Training.

 

Wie genau das alles funktioniert und wo ihr die einzelnen Optionen auf der Watch findet, das erkläre ich euch in den folgenden Abschnitten:

 

Intelligenter Workout-Tracker

 

Neben ihren "normalen" Smartwatch-Tätigkeiten wie Benachrichtigungen anzeigen, über Anrufe informieren oder ganz easy kabellos Musik hören, ist die Samsung Galaxy Watch Active ein idealer Workout-Begleiter. Workouts lassen sich entweder automatisch oder manuell starten.

 

Sechs Szenarien erkennt die Uhr automatisch: Gehen, Laufen, Fahrradfahren, Ellipsentrainer, Rudermaschine und Dynamisches Workout. Ihr müsst also nur eine dieser Tätigkeiten beginnen, ohne extra etwas an der Watch einzustellen; nach 10 Minuten Aktivität beginnt sie die Aufzeichnung automatisch und rückwirkend.

 

Doch das sind bei Weitem nicht die einzigen Workouts, die die Active für euch trackt. Euch stehen etwa 40 weitere Sportarten zur Auswahl, darunter Wandern, Heimtrainer, Laufband, Krafttraining, Liegestütze, Yoga und Pilates. Entdeckt alle Möglichkeiten, indem ihr auf der Galaxy Watch Active

 

  • die Samsung Health App öffnet
  • zur Option "Zeichnen Sie Ihr Workout auf" scrollt und auswählt
  • "Trainieren" antippt und
  • eure favorisierte Sportart wählt.

 

Meine favorisierten Workout-Arten sind übrigens Wandern, Schwimmen und die Rudermaschine (da kann man sich super beim gleichzeitigen Bingewatchen austoben). Ich bin gespannt, welche es bei euch sind. J

 

Couchpotato ade: Tägliche Aktivitätsziele

 

Der Sommer steht ja vor der Tür und lockt uns ebenfalls vor die selbige. Zeit, die Winterschwere loszuwerden und den Alltag aktiver zu gestalten. Die Galaxy Watch Active unterstützt bei der Einhaltung eurer täglichen Aktivitätsziele. Diese legt ihr unter folgendem Pfad fest:

 

  • auf dem Ziffernblatt einmal von rechts nach links wischen
  • das Widget "Tägliche Aktivität" antippen
  • einmal nach oben wischen
  • "Einstellungen" auswählen
  • "Ziele festlegen" antippen.

Tägliche Aktivität Widget.JPG

 

 

Macht doch mal 'ne Pause!

 

Ärger im Büro? Oder nimmt euch der sommerliche Freizeitstress zu sehr mit? Atmet mal durch und gönnt euch eine Pause! Die Galaxy Watch Active hilft dabei. In der Samsung Health App misst sie unter dem Menüpunkt "Stress" euren aktuellen Stresspegel, basierend auf verschiedenen Biomarkern (unter anderem eurem Puls). Wird euch euer Stresslevel im orangefarbenen oder roten Bereich angezeigt, dann solltet ihr einen Gang runterschalten und ein Atemtraining durchführen. Diese Option wird euch direkt unter der Stressmessung angeboten und lässt sich ratzfatz auf eure Bedürfnisse anpassen:

 

  • Unter "Ziel" legt ihr die Anzahl der Atemzyklen fest (mind. 6; max. 30).
  • Bei "Einatmen/Ausatmen" entscheidet ihr über die Länge der jeweiligen Aktion (mind. 3 Sekunden; max. 10 Sekunden).
  • Ist "Haptisch" aktiviert, vibriert die Smartwatch kurz zu Beginn eines Einatmungs- bzw. Ausatmungszyklus.
  • Habt ihr eure Bluetooth-Kopfhörer mit der Watch gekoppelt, dann könnt ihr euch durch Einschalten der "Ton"-Option eine Anleitung anhören.

Galaxy Watch Active_Ausatmen.JPG

 

 

Übrigens: Die Stressmessungen werden über die Zeit genauer, denn die Galaxy Watch Active lernt euch mit jedem Nutzungstag besser kennen.

 

Auch ihr könnt gesund schlafen

 

Aber die Galaxy Watch Active ist nicht nur für tägliche Abenteuer ein aufmerksamer Begleiter. Auch nachts weicht sie nicht von eurer Seite und hat ein Auge auf euren Schlaf bzw. ihr Gehäuse dicht an eurem Puls. So analysiert sie eure Bewegungen und Pulsänderungen und vergleicht sie mit den durchschnittlichen Schlafmustern eurer Altersgruppe.

 

Folgende vier Phasen hat sie stets im Blick auf:

 

  1. Wach
  2. REM
  3. Leichter Schlaf
  4. Tiefschlaf

 

Aktivieren müsst ihr diese Funktion nicht; sie ist automatisch mit an Bord. Eure Schlafdaten könnt ihr dann am nächsten Tag direkt nach dem Aufwachen in Samsung Health einsehen.

Klar, dazu müsst ihr die Galaxy Watch Active nachts natürlich am Arm tragen. Aber keine Sorge: Um nicht von eingehenden Benachrichtigungen oder gar dem hellen Display geweckt zu werden, gibt's den Nachtmodus. Der sorgt dafür, dass euer wohlverdienter Schlaf nicht gestört wird. Zur Aktivierung des Nachtmodus zieht einfach das QuickPanel herunter und tippt auf das Nachtmodus-Symbol:

 

Galaxy Watch Active_Nachtmodus.JPG

 

 

Wir wünschen euch einen gesunden Schlaf und einen aktiven Tag!

 

2 Kommentare
Apprentice

@AuraK  schrieb:

Pulsmessung Galaxy Watch Active.jpg

 

Intelligenter Workout-Tracker

 

Neben ihren "normalen" Smartwatch-Tätigkeiten wie Benachrichtigungen anzeigen, über Anrufe informieren oder ganz easy kabellos Musik hören, ist die Samsung Galaxy Watch Active ein idealer Workout-Begleiter. Workouts lassen sich entweder automatisch oder manuell starten.

 

Sechs Szenarien erkennt die Uhr automatisch: Gehen, Laufen, Fahrradfahren, Ellipsentrainer, Rudermaschine und Dynamisches Workout. Ihr müsst also nur eine dieser Tätigkeiten beginnen, ohne extra etwas an der Watch einzustellen; nach 10 Minuten Aktivität beginnt sie die Aufzeichnung automatisch und rückwirkend.

 

 

wie und wo stelle ich ein das die smartwatch "automatisch" radfahren aufnimmt hab da so meine probleme bitte mal um schritt für schritt anweisung :-)




 

 

 

 

JudithH Moderator
Moderator

Hallo @smarttomswatch

wie meine Kollegin AuraK bereits geschrieben hat, wird das Workoutautomatisch erkannt und aufgezeichnet (Trainingsart, Dauer und verbrannte Kalorien), sobald du länger als 10 Minuten trainierst. Wenn du das Training länger als eine Minute unterbrichst, erfasst die Galaxy Watch Active automatisch das Ende des Trainings. 

Du musst dafür also nichts extra einstellen. 

Wie du ein einfaches Workout manuell startest, erfährst du hier Schritt für Schritt in unserem Smart Simulator: "Einfaches Workout starten".